Home 06.06.2020, 07:49
News -> Zur Entwicklerversion
Board
Suche
Downloads
Nicht angemeldet
Anmelden Keine Benutzer online
Neuen Account anlegen 3 Gäste online
Computer - Software - Google Chrome (Archiv) Moderator: heini
Seite: . 1 . . Antworten . . Suche . Thema .
Verfasser Beitrag
[pkZoos] oliman
Administrator
#0001 - 03.09.2008, 11:29 - Zuletzt bearbeitet am 03.09.2008, 11:31
Gerade lese ich auf Spiegel, dass Google gestern überraschend einen Browser rausgebracht hat. Gleich mal Testen. Die Installation ging schon mal recht fix. Beim ersten Starten werden automatisch die Lesezeichen und die Chronik vom Firefox übernommen. Die Optik ist auf Vista getrimmt, sieht aber sehr  frisch und schick aus. Besonders gut gefällt mir die Browser-Tap-Liste in der Titelleiste. So nutz man den Platz optimal. Ansonsten ist der Chrome sehr schlicht gehalten, was mir sehr entgegen kommt (uns sowieso der allgemeine Trend ist).

Es scheint aber so, als würde der Browser für jeden Tap einen eigenen Prozess eröffnen. Das führ dazu, dass er er ganz schön viel Speicher verbraucht. Zumindest belegte der Firefox bei gleichen Taps weniger
Speicher. Dafür wird der Browser dadurch stabiler und wohl auch sicherer!

Mir fehlen (noch) ein paar mehr Optionen zum Einstellen und die Möglichkeit für Plugins. Das kann aber ja noch kommen.

Bleibt abzuwarten, was draus wird. Aber ein wenig beunruhigend finde ich Google mittlerweile schon. Überall haben die ihre Finger drin. Außerdem bleiben Googles Motive, das Wissen zu globalisieren, immer noch im Verborgenen. Denn warum will ein Unternehmen, dass zu 99% von Werbern abhängig ist, so etwas tun?
 
Referenzen:
Spiegel.de: Chrome im Test
Download: Google Chrome


 
Übermut. Chaos. Seife.
[pkZoos] oliman
Administrator
#0002 - 03.09.2008, 16:03
Seltsam: Ich habe auf dem Desktop eine Verknüpfung zu Chrome (mit der Funktion: Anwendungsverknüfung erstellen). Wenn ich jetzt die Eigenschaften diesr Verknüfung anschauen will, stürzt die Explorer.exe ab. Geht das mit rechten Dingen zu :?


Übermut. Chaos. Seife.
[pkZoos] v'rellian
#0003 - 03.09.2008, 23:33
der chrome is wirklich flott was den seitenaufbau angeht... und auch das bedienkonzept schaut interessant aus... das einzige, was mich stuzig macht ist, dass wohl alle einstellungen, die chronik uswusf. nicht lokal gespeichert werden, sondern auf irgendwelchen googleservern liegen...

"... Sie haben den Modus für anonymes Browsen aktiviert. In diesem Fenster aufgerufene Seiten werden nicht im Browserverlauf oder Suchverlauf angezeigt. Zudem werden nach dem Schließen des Inkognito-Fensters keine anderen Hinweise wie Cookies auf dem Computer gespeichert. Heruntergeladene Dateien oder hinzugefügte Lesezeichen werden jedoch beibehalten ... "

die anonymsurffunktion macht wenig sinn wenn der chrome die ganze zeit mit papa google kommuniziert...

nix desto trotz find ich den neuen browser recht interessant... gerade auf kleinen bildschirmen wird der platz effizient genutzt... ich werde aber erstmmal weiter bei firefox bleiben schon alleine wegen der addons/plugins für's ftp'en bspw.


kyssaminnljómandimálmurafturhluti...
[pkZoos] oliman
Administrator
#0004 - 03.09.2008, 23:56
Also, etwas seltsam ist das schon... Ich frag' mich, warum der Chrome nicht unter Programme installiert wird, sondern unter ...\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Google\Chrome??? Schon wieder stürzt mir die explorer.exe ab, wenn ich auf die Datei chrome.exe rechtsklicke.

Aber so wie ich das sehe (und verstanden habe) speichert er, wie alle anderen Browser auch, den Verlauf auf dem lokalen System. Er prüft die Seiten halt nur auf mögliche Phishing Seiten. Aber das macht der Firefox auch, so man will. Der Inkognito Kram ist dafür, wenn du mal Seiten besuchen willst, die nicht im Verlauf auftauchen sollen, damit du nicht hinterher mühselig diese Seiten aus dem Verlauf per Hand entfernen musst. Im Volksmund auch Porno-Modus genannt...


Übermut. Chaos. Seife.
[pkZoos] v'rellian
#0005 - 04.09.2008, 00:58 - Zuletzt bearbeitet am 04.09.2008, 00:58
also abstürzen tut mein explorer nich wenn ich die chrome.exe rechtsklicke...

aber einen solchen passus ind der eula von chrome: "Durch das Übermitteln, Einstellen oder Anzeigen von Inhalten erteilen Sie Google eine unbefristete, unwiderrufliche, weltweit gültige, unentgeltliche und nicht exklusive Lizenz zum Vervielfältigen, Anpassen, Modifizieren, Übersetzen, Veröffentlichen, zum öffentlichen Darstellen und Anzeigen sowie zum Vertreiben
sämtlicher mithilfe der Services übermittelten, eingestellten oder
angezeigten Inhalte."

und dazu dann noch sowas:
"... Dafür wird aber mein komplettes Surfverhalten, jede einzelne angesteuerte Seite, kontinuierlich an google übertragen..."

kyssaminnljómandimálmurafturhluti...
[pkZoos] oliman
Administrator
#0006 - 04.09.2008, 01:57
Hmm... Vllt sollte man den Chrome vorerst nicht benutzen.


Übermut. Chaos. Seife.
[pkZoos] v'rellian
#0007 - 04.09.2008, 06:01
is ja auch erst'ne beta...


kyssaminnljómandimálmurafturhluti...
[pkZoos] Khanwulf
#0008 - 04.09.2008, 12:05 - Zuletzt bearbeitet am 04.09.2008, 12:06

ist halt ähnlich wie bei der Suchmaschine. da werden die Suchanfragen ja auch benutzt um die Anzeigen der Werbekunden "kundenorientierter" zu schalten.
Andere Werber machen Umfragen etc., Google macht halt das. Es ist ja nicht so dass irgenwo eine Kartei besteht, die das Surfverhalten von Frederik Grabbe oder so auzeichnet... hoffe ich...

...
[pkZoos] oliman
Administrator
#0009 - 04.09.2008, 12:18
Aber wenn ich eine Suchanfrage an Google schicke, tue ich das ganz bewusst. Dann weiß ich auch, dass die wissen was ich suche! Wenn aber jeder Seitenaufruf nach Google geht, merke ich das so direkt nicht, weils nebenbei einfach passiert. Auf jeden Fall werden dann deine Daten gesammlt gespeicher, weil dir ja der Autovervollständiger Seiten anbieter, die dich im besonderen ansprechen sollen. Da steht dann vllt nicht dein Name bei aber wenns interessiert, findet das dann auch ganz einfach raus...

Ich benutz den Chrome jedenfalls nicht mehr.


Übermut. Chaos. Seife.
[pkZoos] oliman
Administrator
#0010 - 05.09.2008, 11:39
Auf Golem.de findet man eine Anleitung, wie man die ID aus dem Chrome rauslöschen kann.

golem.de: Google Chrome: Eindeutige Nummer des Browsers abschalten


Übermut. Chaos. Seife.
[pkZoos] oliman
Administrator
#0011 - 06.09.2008, 12:41
Spiegel.de: Bundesamt warnt vor Google Chrome


Übermut. Chaos. Seife.
Seite: . 1 . . Antworten . . Suche . Thema .
Info - Impressum - Datenschutz - Copyright - Kontakt
v0.1.20c (11.12.2007) - (c) 2006 - [pkZoos]heini
valid html 4.01 valid css